Wir vereinen Nachhaltigkeit und Effizienz

Anorganische Kernfertigung neu gedacht

Die nächste Evolutionsstufe der Kernfertiung

Nachhaltigkeit und Effizienz müssen sich nicht ausschließen. Mit dem Projekt „Advanced Core Solutions“ (ACS) verbinden wir ein innovatives, nachhaltiges Fertigungskonzept mit Effizienz in der Fertigung anorganisch gebundener Sandkerne und tragen auf diese Weise zu einer nachhaltigeren und effizienteren Gussteilproduktion bei.

Effizienz

Wir unterstützen Sie bei der Effizienzsteigerung Ihrer Produktion. Mit Hilfe unseres patentierten Verfahrens können Anlauf- und Taktzeiten reduziert werden. Dabei wird die zur Aushärtung erforderliche Wärme primär dort erzeugt, wo sie benötigt wird: direkt im Kern.

 

Qualität

Unser Verfahrensansatz nutzt die elektrische Leitfähigkeit anorganischer Bindersysteme zur konduktiven Erwärmung des geschossenen Sand-Binder-Gemisches. Dies ermöglicht eine homogene  Erwärmung und Aushärtung über den Sandkern-Querschnitt ohne Schalenbildung. 

Monitoring

Die Erfassung der elektrischen Kenndaten in Echtzeit ermöglicht erstmals ein tatsächliches Monitoring des Aushärteprozesses. Auf diese Weise sind Rückschlüsse auf Qualität und Eigenschaften der gefertigten Kerne, der Werkzeuge und des Gesamtprozesses möglich. 

Das patentierte ACS-Verfahren baut auf den Vorteilen anorganischer Bindersysteme auf und erweitert diese. Durch die Entwicklung innovativer Kernkasten-Materialien nutzen wir die elektrische Leitfähigkeit anorganischer Bindersysteme für das Aushärten der geschossenen Sand-Binder-Gemische. Unsere Technologie kann als „Kernkasten“-Modul + entsprechende Steuerungstechnik auf allen bestehenden Kernschießanlagen verbaut werden (Upgrade) und ist mit allen am Markt existierenden anorganischen Bindern kompatibel. Durch den zielgerichteten Energieeinsatz sind Taktzeitreduzierungen von bis zu 33 % realisierbar. 

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Bis zu 33 % kürzere Taktzeiten
  • Gleichmäßige Aushärtung der Sandkerne
  • Höhere Biegefestigkeit
  • Bis zu 40 % geringerer Energiebedarf
  • Verwendung bestehender anorg. Bindersysteme
  • Kürzere Anlaufzeiten in der Produktion
  • Kein Nachhärten erforderlich
  • Größere Sandkerndicken realisierbar
  • Geringerer Verschleiß der Kernkästen
  • Höhere Anlagenverfügbarkeit
  • Umrüstung bestehender Anlagen
  • Prozessüberwachung in Echtzeit

ACS ist ein Projekt der Soplain GmbH 

Weinbergstraße 5, 39171 Sülzetal, Deutschland